Führungs-know-how für Teamleiter*innen

Teamleiter*innen wachsen sehr oft in ihre Position einfach so hinein. Meistens waren sie vorher Kolleg*innen und haben dann – nicht selten aus einer personellen Not heraus – den Job übernommen. Die Führungsaufgaben, die sie jetzt ausfüllen müssen/dürfen regeln sie meist „aus dem Bauch heraus“. Meiner Erfahrung nach funktioniert das oft sehr gut.

Aber dann gibt es meistens einen Moment oder eine Situation, in der das „aus dem Bauch heraus“-Handeln misslingt. Spätestens dann können Teamleiter*innen die Chance ergreifen, ihre Leitungs-/Führungskompetenzen weiterzuentwickeln.

Folgende Themen interessieren vor allem Teamleiter*innen:

  • Wie sorge ich für ein gutes Teamklima, bzw. wie kann ich ein Team gezielt aufbauen?
  • Wie gehe ich mit Konflikten im Team um?
  • Wie verhalte ich mich in Situationen, in denen die Führung über mir Ziele setzt, die mein Team ablehnt?

Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge wirkt sich das Führungsverhalten der Teamleiter*innen (dazu zählen u.a. auch die Meister in den Produktionshallen, Projektleiter*innen und die Stationsleiter*innen in den Krankenhäusern) unmittelbar auf das Leistungsverhalten, die Leistungsmotivation und die Gesundheit der Mitarbeitenden aus. Ein gutes Team- und Leistungsklima entsteht also durch ein gutes Führungsverhalten der Teamleiter*innen.

Unser Seminarangebot „Lösungsorientiert leiten und kommunizieren in Projekten und Teams“ bereitet Team- und Projektleiter*innen auf diese wichtigen Aufgaben vor: https://www.zsconsult.de/index.php/seminare1/inhouse/weiterbildung-teamleiter-innen.html

Veröffentlicht von Ute Zander

Geschäftsführerin von ZS Consult GmbH - www.zsconsult.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.